Direkt buchen
Anreise
Abreise

Sehenswertes & Kultur

Geschichte entdecken und erleben

Kultur entdecken.

Und Naturschönheit als „Dreingabe“! Auch das ist das Altmühltal: Kelten und Römer haben Spuren und Bauwerke hinterlassen. Der „Bayerische Limes“, das UNESCO Welterbe, verläuft hier.

Mittelalterliche Stadt-Idyllen verlocken zum Bummeln und Einkaufen. Barocke Prachtbauten. Das Kloster Weltenburg. Bayerns „schönste Burg“: Schloss Prunn. Und zahlreiche Museen! Man kann sich nicht sattsehen.

Burg Kipfenberg

Die Burg Kipfenberg sitzt majestätisch auf einen steilen Jurafelsen oberhalb der gleichnamigen Ortschaft im Altmühltal. Sie gehört sicher zu den imposantesten Burgen im Altmühltal. Leider bleiben dem interessierten Besucher die Tore dieser stattlichen Veste verschlossen – so möchte es der Hausherr. Aus diesem Grund machen wir auch keine Angaben über den Aufbau der Burg.
Im Bereich der ehemaligen Vorburg befindet sich das Bajuwarenmuseum mit Funden und Infos zum Limes. Eigentlich könnte man es als bunte gekonnte Mischung zwischen Kunst, Archäologie und Heimatkunde sowie Informationszentrum bezeichnen: das Römer- und Bajuwarenmuseum in Kipfenberg mit dem Infopoint Limes, der ins Museum integriert ist. Doch das sehenswerte Museum ist noch viel mehr, bietet es doch nicht nur ein historisches Ambiente in der Kipfenberger Burg, sondern auch aufsehenerregende Funde wie den Krieger von Kemathen oder eine wissenschaftlich fundierte Dokumentation des Lebens am römischen Limes.

Archäologiepark

Eine spannende Zeitreise erwartet Sie im Altmühltal zwischen Kelheim und Dietfurt. Lassen Sie sich entführen in die Welt der Neandertaler und Kelten. Wie erlegte der Eiszeit-Bewohner vor 50.000 Jahren ein Mammut? In welcher Höhle schnitzten unsere Vorfahren erste Kunstwerke? Wie lebten die Siedler der Jungsteinzeit?

Das und vieles mehr erfahren Sie im Archäologiepark Altmühltal an 18 Stationen. Die gut ausgeschilderte Route von rund 39 Kilometern liegt größtenteils am Altmühltal-Radweg und lässt sich hervorragend zu Fuß und per Fahrrad erkunden. Die meisten Stationen können Sie auch bequem mit dem Auto oder Bus erreichen.

Burg Prunn

Beeindruckend wie im Märchen steht die Burg empor auf einem nahezu senkrecht aufwärts ragenden Jurafelsen. Hoch über dem Flusstal sind die Blicke von der Burg aus auf die umgebende Landschaft begeisternd und heimatverbunden. Die Burg stammt aus der Blütezeit des Burgenbaus, dem 12. Jahrhundert.

In der Dauerausstellung "Burg Prunn und das Nibelungenlied" werden Fragen des "Wieso" und "Warum" auf den Grund gegangen. Auf dem Rundgang durch die Burg erwartet Sie eine bunte Reihenfolge von Themenräumen, in welchen alle Themen rund um die Burg verständlich dargestellt werden. Die Ausstellung lädt unter anderem an mehreren Stationen zum Mitmachen ein.

Dinosaurier-Freiluftmuseum Altmühltal

Im neuen Dinopark im Naturpark Altmühltal gibt es über 230 Millionen Jahre Erdgeschichte zum Anfassen. Mitten im Wald stößt man auf über 70 Exponate in Lebensgröße.

Spannende Jagdszenen und Brugelege sind aber nicht das Einzige, was auf dem barrierefreien Rundweg bestaunt werden kann. Hier lernt man auch, wie Fossilien überhaupt entstanden sind. Im Pavillon "Ammonit" sorgen Originalfossilien für Staunen und große Augen. Hier wird auch das älteste Exemplar eines jemals gefundenen Archaeopteryx ausgestellt.

Oder gehen Sie selbst auf Fossilien-Suche mit Hammer und Meißel. Zwei Spielplätze sorgen zusätzlich für viel Spaß.

"
"